Einbau eines Gerinneliners DN 600 N. Thieltges GmbH Co. KG Monheim Langenfeld Solingen Leverkusen Tiefbau Strassenbau Kanalbau Kanalsanierung 8

Schacht Completed
mit Gerinneliner

Schacht Completed

veröffentlicht am 26. April 2022


Schacht Completed

mit Gerinneliner

Gerinneliner macht Schacht Completed erst komplett 
Schachtsanierung rund um Peine läuft wie am Schnürchen 

Innerhalb von gut zehn Monaten hat das Schachtsanierungsteam der N. Thieltges GmbH & Co. KG rund um das niedersächsische Peine 140 Schächte mit Schacht Completed saniert. „Wieder aufgebaut“, formuliert es Bernd Segendorf, seit 25 Jahren Bauleiter bei Thieltges. Denn das ganzheitliche System ist weit mehr als eine kurzfristige Reparatur. Im perfekt aufeinander abgestimmten Zusammenspiel des Schachtliners der Brandenburger Liner GmbH & Co. KG aus Landau, der UV-Anlage der Innoquip GmbH aus Holzhausen a.d. Haide und des Gerinneliners der resinnovation GmbH aus Rülzheim wird ein sanierungsbedürftiger Schacht innerhalb kürzester Zeit und mit geringem Aufwand wieder wie neu.   

Ein durchdachtes Konzept, das Ralf Hamann vom Wasserverband Peine begeistert. „Die Grundüberlegung bei Schacht Completed ist, bei einer Sanierung ein monolytisches Bauwerk herzustellen. Bei einer solchen ganzheitlichen Sanierung wird gewährleistet, dass das Bauwerk wieder im Ganzen dicht ist“, unterstreicht Segendorf, was Hamann dazu bewogen hat, die Schächte im Gebiet des Wasserverbandes Peine nach und nach mit Schacht Completed wieder in Stand setzen zu lassen.  

Gerinneliner als das Tüpfelchen auf dem i 
Der DIBt-zugelassene Gerinneliner der resinnovation GmbH ist dabei der entscheidende Faktor, um nach der Sanierung ein solches monolytisches Bauwerk zu erhalten. Wo der Schachtliner aufhört, setzt der Gerinneliner an. Die perfekte Kombination des Kurzliner-Verfahrens PARTLINER und des Schachtanbindungsverfahrens Harz8 macht Schacht Completed erst komplett. 

Beim Gerinneliner wird nichts dem Zufall überlassen.  Das PARTLINER-System sorgt für gleichbleibende und stets reproduzierbare Qualität: Per Dosiertechnik wird das PARTLINER-Harz homogen und 100-prozentig luftfrei gemischt. Auf dem Vakuum-Imprägnierer wird die Glasfasermatte sicher und perfekt imprägniert und kalibriert. Mit dem beheizten Gerinnelinerpacker wird schließlich in kürzester Zeit das Gerinne neu ausgekleidet oder im Bedarfsfall sogar komplett neu aufgebaut. Weitere Seitenzuläufe werden ebenso mit eingebunden und nach dem Aushärten mit dem dauerflexiblen Harz8 direkt an den Schachtliner angebunden. Mit diesem flexiblen Verfahren kann der Anwender problemlos jede mögliche Geometrie abdichten. Seitenzuläufe und Rohranbindungen werden in einem Arbeitsschritt mitsaniert und direkt an den Schacht bzw. an den Schachtliner angebunden. Ein neues Gerinne aus GFK in einem Guss – mit minimalem Querschnittverlust und sanften Übergängen in die Rohrleitungen, so dass keinerlei Fließhindernis entsteht.  

Team arbeitet Hand in Hand mit der Technik 
Dieses Gerinneliner-Verfahren nutzt das Schachtsanierungsteam der N. Thieltges GmbH & Co. KG, um unterschiedlichste Gerinne – und damit den ganzen Schacht - wieder komplett dicht zu machen. Die vier Operateure sind in den Monaten in Niedersachsen längst zu einem eingespielten Team zusammengewachsen  – untereinander wie auch mit der Technik. Jeder der vier Operateure weiß, welche Handgriffe zu machen sind. Sie kennen die UV-Anlage der Innoquip GmbH in- und auswendig, bedienen das PARTLINER-System routiniert und wissen genau, wie sich das Material unter welchen Bedingungen verhält.  

Dabei werden sie von der intelligenten Technik des Verfahrens Schacht Completed während der gesamten Sanierung unterstützt. Ebenso wie das PARTLINER-System ist auch die UV-Anlage App-gesteuert. Die App führt den Anwender intelligent durch den Sanierungsprozess und erstellt parallel dazu gleich die Dokumentation. Anwender- und Baustellendaten werden automatisch erfasst. Vorher- und Nachher-Bilder werden direkt eingepflegt und alle Parameter des Aushärteprozesses werden erfasst, so dass die komplette Dokumentation unmittelbar nach Abschluss der Sanierung online an die zuständigen Stellen übermittelt werden kann.  

Die App erstellt aber nicht nur die Dokumentation, sondern steuert über die UV-Anlage auch den Aushärteprozess völlig automatisch. „Die Anlage erhöht in mehreren Kalibrierstufen automatisch schrittweise den Druck, bis der Maximaldruck erreicht ist und der Schachtliner perfekt an der Wandung sowie der Berme des Schachtbauwerks anliegt.“ Sobald der Schachtliner solchermaßen aufgestellt ist, zündet die UV-Anlage automatisch die Lampen, die sich im gleichbleibenden Abstand an den Schachthals, den Konus, den Schachtkörper und schließlich an die Berme anpassen. Der Kronleuchter fährt in einer festgelegten Geschwindigkeit im Schachtliner hinunter. Sobald die Berme erreicht wird, fahren die Lampenarme automatisch aus und härten so auch die Berme gleichmäßig. Anschließend klappt die Anlage selbsttätig zusammen und fährt wieder nach oben.  

Mehrere Schächte an einem Tag komplett saniert 
„Auf diese Art und Weise können wir an einem Tag mehrere Schächte komplett sanieren – inklusive der Vorarbeiten“, schildert Bernd Segendorf. Damit lassen sich Schächte im Fahrbahnbereich mit minimalem Eingriff in den Straßenverkehr wieder instand setzen – eine Ersparnis von Kosten und Aufwand für den Auftraggeber und zugleich eine Erleichterung für die Verkehrsteilnehmer, die nicht tagelang Verzögerungen oder Umwege in Kauf nehmen müssen. „Schacht Completed ist ein sehr zeit- und kostensparendes Verfahren – und für die Kommunen ist es ein Abschreibungsprojekt auf 50 Jahre, da es sich um eine ganzheitliche Schachtsanierung handelt,“ so Segendorf.  

Neben der Zeit- und Kostenersparnis bietet das System Schacht Completed dem Auftraggeber aber einen weiteren wichtigen Vorteil: Dank der cloudbasierten Software, die alle wichtigen Daten rund um die Installation von Schachtliner und Gerinneliner automatisiert erfasst, kann die komplette Dokumentation direkt nach der Sanierung direkt an die zuständigen Stellen übermittelt werden. „Der Auftraggeber hat so unmittelbar den Überblick über die erfolgte Sanierung und kann den Vorgang schnell abhaken“, so Segendorf.  

„Die Kombination aus dem Schachtliner, der App gesteuerten UV-Anlage und dem ebenfalls App gesteuerten PARTLINER-System für den Einbau des Gerinneliners, das mögliche Anwenderfehler eliminiert, ist ein Erfolgskonzept“, fasst Segendorf zusammen.  

 

Nach oben scrollen